Zweitmarkt kurz erklärt

Der Zweitmarkt


Der Anlegerwunsch nach vorzeitigem Verkauf führte zur Entstehung des Zweitmarktes

Die Laufzeit eines geschlossenen Fonds beträgt in der Regel 15 - 20 Jahre. Während dieses Zeitraumes können sich Änderungen in der Lebensplanung, oder neue Investitionsmöglichkeiten für einen Anleger ergeben, so dass ein Verkauf des Anteils angestrebt wird. An diesem Punkt setzt der sogenannte Zweitmarkt ein, welcher zwischen Verkäufer und Käufer vermittelt.

Die häufigsten Gründe für einen Anteilsverkauf auf dem Zweitmarkt sind:

  • Gewinnrealisierung
  • Veränderung der Risikobereitschaft (Abgabe Risiko)
  • Portfolio-Anpassung
  • Eintritt in den Ruhestand
  • Erbschaft
  • Steuerliche Gründe
  • Liquiditätsbedarf

In den letzten Jahren ist ein funktionierender und streng regulierter Markt mit optimaler Transparenz entstanden auf welchem sich die FHG Hanseatische Fondshandlung GmbH unter den führenden Zweitmarkt Maklern in Deutschland etabliert hat.

Kontakt

 

FHG Hanseatische Fondshandlung GmbH


Ballindamm 39
20095 Hamburg

Fon: +49 (0)40-38 66 190-0
Fax +49 (0)40-38 66 190-30

E-Mail: info@ fhg-gmbh.de